18 Juli 2007

WIEDERHOLUNGEN...


Kennt ihr das auch? Grade eben noch war alles in bester Ordnung und in der nächsten Sekunde verschlingt dich das schwarze Loch?
Als Auslöser reicht ein Wort, eine Geste, ein Blick.

So ging es mir gestern abend. Von einer Sekunde auf die andere erkannte ich was wirklich ist und das macht mich traurig, wütend. Kinder sind ohne Gnade, Partner auch, sofern man sie lässt.

Heute morgen nach dem Wachwerden war ich in Gedanken wieder in Wangen, im Eisenbahnwaggon. Ganz allein, mit meinen Tieren. Meine Neueste Variante ist die, in der der Fussboden eine Falltür hat zum Erdboden. Da könnt ich im Haus zu den Ziegen runter und die Ziegen möglicherweise rauf zu mir in die Stube.

Kommentare:

Sam hat gesagt…

"Kinder sind ohne Gnade, Partner auch, sofern man sie lässt"

Der ist nett, der Satz... und stimmt. Ich würde ihn auf alles ausdehnen, was einem so widerfährt.
Wenn mir Gnade widerfährt vergesse ich das undankbarerweise immer weit schneller als Gnadenlosigkeit oder anderes, was mich mehr herausfordert.

Corriendo Mundo hat gesagt…

Ja, kenne ich auch. Sogar mehrmals am Tag - aber auch das ändert sich dann wieder in was anderes, irgendwas auf der großen Palette der vorbeifließenden Gefühle. Entscheidend ist wohl eher, daß du dem eine solche Bedeutung zumißt - weil du die unangenehmen lieber gar nicht haben willst.

"So ging es mir gestern abend. Von einer Sekunde auf die andere erkannte ich was wirklich ist und das macht mich traurig, wütend."

Was ist denn wirklich WIRKLICH?

Übrigens kann das, was gnadenlos erscheint, durchaus ein Segen sein - immer wieder kommt irgendwer Blödes daher und zeigt einem durch "Knöpfedrücken" freundlicherweise die alten Muster und schenkt mir wieder eine neue Gelgenheit, mich von ihnen zu trennen. Willst du sie noch behalten?

Schönen Abend, Anuja

Anonym hat gesagt…

Hallo Erika, lass das nur nicht den Gauzi lesen. Allerdings können Kinder gnadenloser sein und Partner anstrengender. Morgen ist alles wieder anders...

Gruß von Inge aus HH

der Gauzibauz hat gesagt…

Ja, was ist denn wirklich?
Ich vermute, es ist wie bei einem Kaleidoskop. Viele verschiedene Fragmente, durchaus auch gegensätzlicher art. Jedes stimmt, für sich genommen und die Gesamtheit ergibt die wahre wirklichkeit.