05 März 2017

Funkensonntag...




Wie es aussieht ist der Winter vollends vorbei. Uns beiden ist es seit zwei Tagen komisch. Es fühlt sich auf der Haut an als ob es gleich zu hageln begänne. Irgendwie ist eine elektrische Aufladung zu spüren....


Das sind wir in unseren neuen Jeansjacken.


Norbert hatte Geburtstag.


Das war sein Geburtstagsgeschenk. Ein T-bonesteak.


Mein Enkelsohn hatte auch Geburtstag. Aber diese Hand gehört meiner Enkeltochter.


Das ist MIM's Hand!


Die erste selbstgemachte Currywurst.


Das waren die guten Rindsrouladen.


Die ersten Erdbeeren. BTW gestern hat mir der Liebste Erdbeeren mitgebracht. Und wie die dufteten! In der Nacht merkte ich dass mein Urin nach diesen Erdbeeren duftete. Also irgendwie kann da was nicht stimmen!


Das gab es gestern. Den ersten Spargel! Das haben wir uns gegönnt!


Das war am vergangenen Samstag. Wie im Frühling!


Katzagschroi und Kartoffeltaler! Immer wieder saugut!


Das waren Champignonnudeln mit einem Minischnitzelchen.
War sehr lecker!


So instruiere ich meinen Mann. Musste meinen Kranz auswechseln weil ich die innenstehenden Primeln gegossen habe und der alte Kranz zu faulen begann.


Was für eine schöne Blume!

30 Januar 2017

Winterwelt



Zu letzt war es 1987 so kalt wie jetzt in den letzten drei Wochen.


Uns hat es ganz schön gefroren wenn wir mit Ben unterwegs waren.


Die Hinterhöfe waren voller Schnee.


Das war kurz nach Weihnachten.


Ben mag Schnee. 


Er riecht ihn schon 2 Tage vorher.


Ich bin so froh dass ich die neue Winterjacke gekauft habe.
Sie ist Wind -u. wasserdicht.


Nur wenn übermässig Salz gestreut wurde hat er abwechselnd die Hinterbeine angezogen.


Die Parkanlagen sind alle zugeschneit.


Abseits der Autobahn gab es herrliche Motive für die Linse.



 Enkelchen hatte Geburtstag!


Und strahlend blauer Himmel.


Die Strassen waren frei.


Und wir hatten freie Bahn. Erst auf der Heimfahrt war auf der Autobahn Richtung Norden zähflüssiger Verkehr. 

31 Dezember 2016

Am letzten Tag des Jahres 2016 sag ich noch was...


So meine Lieben heut zum Jahresausklang raffe ich mich auf um hier noch mal was zu schreiben. Hab heute morgen ein kleines Päckle von meiner grossen Tochter bekommen! Viele Stempel samt Kissen und Kinderknöpfe! Ach sind die schön!
Die selbstgemachten Pralienen hab ich noch nicht gekostet.
Das mach ich später.


Teilte mit Mimi meinen Berliner. Sie hat die ganze Marmelade rausgeleckt! Aktuell bin ich schon wieder krank - aber auf dem Weg der Besserung. Hatte eine richtige Erkältung mit Beteiligung der Lunge und gleich obendrauf Magen-Darm. Insgesamt kann man sagen es sind etwa 4 Wochen wo ich nicht rausgehen kann. 2x war ich mit Ach und Krach beim Einkaufen. Aber wir haben alles. Bloss fehlt es an Appetit. Da fällt mir dann überhaupt nix anderes ein als Suppe. Richtige Fleischbrühe aus Huhn und Rind am Liebsten mit Fadennudeln. Gestern hab ich dann eine Linsensuppe gemacht. Das einzig Gute daran ist: Ich hab im Moment kein Gewichtsproblem! Dafür fehlt es mir aber auch an Kraft. Die Treppe gehe ich auf allen Vieren hoch.



 Ich denke so oft an meine Frau Sch. im Altersheim. Da bin ich glaube ich Mitte November zum letzten Mal gewesen.
Die wartet sicher auf den Ben. Aber im Moment bin ich ausserstande das zu realisieren.



 Das war unser letzter gemeinsamer Spaziergang.


Das ist unser Christbaum. Die Kinder haben diesmal die Schokodeko verschmäht!


Norbert hat mir den Fluoritbrunnen gerichtet.


Sonnenuntergang über Aldi-Süd.


Schaut das ist mein geliebter Rittersporn gewesen!
Hab ihn zum Überwintern ins Katzenklo getan.


Ja was soll ich euch zum Jahreswechsel Gescheites sagen?
Meine persönliche Bilanz sagt: Scheiss der Hund drauf!
Nächstes Jahr machen wir alles besser! 

Kommt gut hinein ins Neue Jahr! Und haltet weiterhin die Ohren steif.

11 September 2016

Jetzt hat das Kind einen Namen...



Die letzten 2 Wochen ging es mir echt schlecht in Bezug auf meine Schmerzen. Am Freitag war ich heuer das erste Mal mit Ben am Stadtweiher. Die ganzen Monate konnte ich nur ganz schlecht schlecht gehen.


Da war ich am Mittwoch beim Lieblingsdoc und auf Grund meiner Schilderungen hat er gesagt das seien niemals Psychsomatische Gründe sondern ein akuter Schub von Weichteilrheumatismus. Die Behandlung mit Kortison hat recht gut angeschlagen und es geht mir viel besser - so gut -
dass ich eben mit Ben an den See konnte.


Endlich weiss ich dass ich nicht faul oder nicht ganz richtig in Kopf oder  Seele bin. Die Krankheit hat einen Namen der akzeptiert wird.


Gestern haben wir seit vielen Jahren mal wieder zusammen in der Küche was gemacht - ohne zu streiten!

 
Nur ist der Kuchen etwas zu süss geraten!


Jetzt sieht mein "Alter" doch wieder ganz gut aus oder?


So sahen meine Füsse aus als die Enkel da waren...


Der Grosse fährt Rad wie der Teufel.


Und uns hat es sehr gut getan. Allerdings haben wir uns wieder angesteckt an Erkältung und Halsweh mit Husten.
Das stinkt mir schon ganz schön.


Nach 2 Tagen waren wir aber erschöpft. Die Übung fehlt halt.


Das ist irakisch-kurdisches Essen von unseren Nachbarn.


Nun bin ich Besitzerin eines Fahrrads. Ich hab es gefunden und abgegeben. Jetzt durfte ich es abholen. Wir wollten es richten weil ich vor allem mit Ben radeln wollte da ich nicht mehr so schnell gehen konnte. ABER:
Der Sattel ist so hoch dass ich trotz fehlender Luft in den Reifen nicht mit den Füssen auf den Boden komme.
 Also:  ADE Drahtesel. Norbert hatte mir schon eine Klingel gekauft  :(


Heute ruhe ich mich noch aus. Hoffentlich bin ich morgen
besser bei'nander.