16 Februar 2007

16. Februar 2007!

Der Frühling scheint da zu sein! Ich freu mich und
lehne jede Spekulation darüber, ob es noch mal
schneit und der Winter zurück kommt, strikt ab.



Die Stinkwanzen sind schon wach und ein Engerling hat
sich an die Oberfläche verirrt. Die fremden Kater vor
unserer Haustüre haben noch nie mit solcher Inbrunst ge-
sungen (knurren) und so kläglich miaut wie dieser Tage.
Die Angebete, Karla, die einzige Gebärfähige schreitet
wie eine Königin und geniesst das Werben der propperen
Kuder. Ein wunderschöner grauer ist dabei, hoffentlich
nimmt sie den und nicht den Hässlichen mit den Rufen
an der Schnauze.



Gestern abend erreichte mich eine mail meiner Freundin.
Sie hat meinen letzten Post gelesen und mich auf die
scheinbare Doppelmoral meinerseits hingewiesen. Der
Aufrichtigkeit halber thematisiere ich das jetzt hier. Ob
ich richtig handle oder nicht, zeigt sich wie die andern
Dinge, erst viel später.



Norbert lässt sich noch immer dazu hinreissen was
über die Figur meiner Töchter zu sagen. Er behauptet
es nicht ernst zu meinen, aber ich weiss wie das an einer
nagen kann. Viele Kämpfe wurden deshalb schon gefoch-
ten. Es bringt Nichts und kostet unnütz Energie. Wenn
ich es todsicher verhindern wollte, müsste ich ein Ulti-
matum stellen und das will ich in diesem Fall nicht.



Ich löse das Problem anders und sage meiner Tochter,
dass er ihr bester Lehrmeister sei. Erkläre ihr die Mech-
anismen, die in der Kleinfamilie die selben sind wie drau-
ssen. Was nützt es wenn ich innerhalb der Familie solche
Dinge verhindere, was draussen passiert kann ich auch nicht
steuern. So helfe ich ihr die Ursachen zu durchschauen und
angemessen damit umzugehen. Ob es recht ist was ich da
tue wird die Zukunft zeigen.


Kommentare:

Sam hat gesagt…

Zu dem über die Figur Deiner Töchter witzelndem Norbert:

Wie wärs, wenn er selbst mal in den Spiegel sehen würde? Auch bei flüchtigster Betrachtung seiner selbst müsste sich danach JEDER Kommentar übers Aussehen Deiner wirklich schönen Töchter erübrigen.

Sorry, aber da nützt ihm der allerschönste Hut nichts!
-fürs folgerichtige Denken :oD

Anonym hat gesagt…

Ich hab viel über unser telefonat nachgedacht, du hast einerseits recht, dass sie dadurch lernen kann, aber ich meine auch, dass es eine große rolle spielt WER WAS sagt. Wenn ein fremder was über das Hinterteil deiner tochter sagt, dann perlt das doch eher ab, als wenn ein vertrauter so was sagt. meinst du nicht, dass ursache und wirkung verschieden sind? Und sie hat jedesmal darauf reagiert, das ist für mich ein zeichen, dass sie die kommentare sehr treffen. Margret

der Gauzibauz hat gesagt…

Ja, aber was soll ich jetzt tun?
Ihn rausschmeissen?

Anonym hat gesagt…

jetzt aber mal langsam. ich hab mit jan gesprochen, der sieht das ähnlich wie du, er meint, du kannst sie "draussen" nicht schützen und eine gewisse vorbereitung auf: Zitat Jan: " das Scheiß-Leben da draussen" schadet nicht. Ich schreib dir ne mail die tage. Margret