29 August 2009

Der Verursacher meiner Gelenkschmerzen ist gefunden...

So sieht das Kohlblatt hinterher aus
Erinnert ihr euch daran, dass ich vor ein paar Tagen Oliven mit meinen Handschmerzen in Zusammenhang brachte? Jetzt habe ich die Bestätigung!
In der Norma habe ich ein Riesenglas griechische Oliven gekauft. Eigentlich nur des Glases wegen.
Wenn ich zehn Stück gegessen habe machte das nix. Aber nach einer grossen Portion und dem mit Brot aufgetunkten Saft hatte ich Schmerzen wie bei einem Gichtanfall - also Gelenksentzündugen an der rechten Hand. Jetzt hat Norbert vorgestern die restlichen Oliven aufgegessen, auch eine grosse Portion und hat die selben Schmerzen, an der selben Stelle. Wir meinen, dass da ein Konservierungsmittel drin ist welches den Purinabbau verhindert. Irgenwie so, wir sind ja keine Experten.
Schon lange weiss ich, dass Weisskohl Schmerzen aus den Gelenken und Weichteilen zieht.
Gestern hab ich es ausprobiert. Die Kohlblätter müssen durchlöchert und auf die schmerzenden Stellen gelegt und befestigt werden. Dann wird es an der Stelle heiss, die ganze Hand fängt an zu pulsieren. Etwa so wie bei einem Abszess wenn er "klopft". Das geht eine ganze Weile so, gute 10 Minuten. Plötzlich wird es kühl, um nach einer gewissen Zeit wieder warm zu werden.
Hinterher war ich nicht schmerzfrei, aber es hatte sich entschieden verbessert. Und meine Finger waren viel beweglicher als zuvor.
Das ist ein altes Hausmittel was fast nix kostet.

Kommentare:

mo hat gesagt…

Kann ich Dir bestätigen - mein Dad hat damit erfolgreich seine Arthrose in den Knien zumindestens in den Griff bekommen!
LG
mo

der Gauzibauz hat gesagt…

Grüss Gott mo,

danke für deine Resonanz. Hab den Kommentar erst heute gesehen.

Liebe Grüsse//Erika