30 Januar 2011

Den Sonnenschein genossen...

...haben wir gestern am Nachmittag. Heute ist es schon wieder diesig und kalt. Im TV und am Strassenrand machen sie Werbung für Ägyptenreisen! Eigentlich spottbillig. Ich frage mich wie Urlauber in Ländern, deren Menschen von Diktatoren unterdrückt werden, mit ruhigem Gewissen entspannen können. (Kuba) Hauptsache: Es muss billig sein. Da ist es auch egal wenn der eigene Pelz brennt. Manche haben da einen Kick, quasi als Obulus, obendrauf. (Kroatien)

Unsere Hexe schert sich um nix und pinkelt mit gehobenem Bein. Wie ein Rüde. Alte Weiber dürfen das. Sie mag im Moment nicht mehr im Schnee rumrennen. Hoffentlich wird es im Frühling wieder anders.

Am Mittwoch ist schon Lichtmess! Die Vögel pfeifen laut und fröhlich. Das ist der schöne Unterschied zu vor Weihnachten. Obwohl Schneeliegt und beissende Kälte die Finger steif werden lässt. Es geht aufwärts!

Ben sammelt Stöckchen die ihm keiner zugeworfen hat. Ganz narrisch tut er damit. Norbert lacht und sagt, dass man nie genug Holz haben kann im Winter.

In den umliegenden Gemeinden sind schon grosse Narrensprünge. Jedes Wochenende wo anders. Immer wieder sieht man ganze Gruppen von Maskierten. Unser Ben, ansonsten furchtlos, hat vor dem G'schell der allemannischen Hästrägern Mores. Das ist das einzige wovor er zurückscheut.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Das frage ich mich auch immer, wie man da guten Gewissens Urlaub machen kann. Mit dem Wissen, wie schlecht es den Menschen dort geht. Aber Hauptsache - all inclusive. Oder aber im Hintergrund die Idee, dass die Menschen dort sonst gar kein Einkommen hätten. Keine Ahnung! Auf jeden Fall nicht meine Art, um mich zu erholen.

Schöne Fotos hast du.

Ich wünsche euch eine gute Woche, Brigitte

der Gauzibauz hat gesagt…

Da gib ich dir vollkommen recht! Da bleib ich lieber wo ich bin.
Heute hat es mal geklappt mit dem Fotografieren wenn Hexe ihr Bein hebt. Meistens bin ich viel zu langsam.