14 Juni 2010

Jeder stirbt für sich allein und Gott gegen alle...

Unsere Berta ist krank. Ihr Krankwerden führt mir wieder mal vor Augen, dass dir keiner helfen kann. Auch nicht wenn er direkt neben dir liegt. Das ist exakt meine Erfahrung mit Albträumen.

Der Gatte schläft neben mir und bemerkt Null von meiner Not. Ich dachte sie bewegt sich nicht weil ihr heiss ist. Wir alle haben mit der Hitze der letzten Tage gekämpft. Sie hat einfach vergessen zu trinken. Berta ist die Liebste unserer Katzen. Selbst der Rote Erik ärgert einen manchmal. Berta hat nie Verhaltensweisen entwickelt die einem auf den Keks gehen. Sie ist eine ganz Liebe.

Meine unbeugsame Johanna ist für weitere zwei Wochen krank und dienstunfähig. Es lässt sich gar nichts erzwingen. Geduld und Spucke ist gefragt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hallo liebe erika:-))

oh mann...ja die drückende hitze kann ich auch net gut ab,..und das dein mann von deinen nöten nix mitbekommt...das ist mir auch schon so ergangen...mein ex hat auch tief und fest geschlafen und ich hatte die probleme...aber da kann ja kein partner was dafür....leo bemerkt auch schon mal--genau wie ich bei ihm--das ich atemaussetzer habe. der lungenarzt möchte auch gerne das ich mal dieses schlaflabor mit mache...ja was die alles wollen..und dann??...na ich werds mir mal überlegen...ich werde erst mal weiter abnehmen,denn so wie die sagen ist das mein hauptproblem. 9 kilo hab ich seit dem umzug runter und es soll weiter gehen...--euch allen, auch deiner katze gute besserung. und ich hab dir über meine 2 te mail ad. eine mail gesendet,ich hoffe die ist angekommen..sonst einfach anrufen...09276/926 167 gglg deine sonnengewand^^v^^ ;-))

EMMA hat gesagt…

liebe erika,
ganz viel gute besserung für deine *unbeugsame* johanna!!!!!!! und auch für berta!!!
unsere lady ist auch krank, sie hat lungenentzündung. ich muss sie jeden tag spritzen. sie zwar *nur* ein hamster, aber wir lieben sie.

ich schick dir noch ne mail.
liebe grüße von emma

Brigitte hat gesagt…

Deine liebe Berta sollte vielleicht zum Tierarzt. Du wirst es beobachten und wissen, ob du mit ihr gehen musst.

Und Johanna wird Ruhe brauchen, wie du schon schreibst, man kann nichts erzwingen. Einfach abwarten

Was deinen lieben Mann neben dir anbetrifft, also Gute, riechen kann er es ja auch nicht. Irgendwer muss ihm schließlich helfen.

Grüßle,Brigitte

Anonym hat gesagt…

Hi Erika,
bei uns ist gar nicht so warm. Bin froh damit ich kein dicken Pulli mehr anziehen muss. Sommer ist was anderes.
Ist Interessant damit ich auf deiner Seite wieder von meinem aktuellen Thema dem Tod lese. Ich les zu diesem Thema gerade ein Buch (Nahtoderlebnis von einem Ungaren). Es ist sehr interessant uns speziell. Nicht jeder kann mit den Eindrücken was anfangen. Doch für mich ist es perfekt. Bin total froh damit mir das meine Arbeitskollegin empfohlen hat. Ich hoff es nimmt mir die Angst vom Tod. :-)
Gute Besserung für Jojo und Berta. Sonnige Grüße aus dem Ruhrpott :-)

Valfleur hat gesagt…

Gute besserung für die arme Berta und auch für deine Tochter bei uns ist gerade Herbst oder so ach und eine neue Katze ist bei uns im Haus habe mal Bilder rein gestellt

der Gauzibauz hat gesagt…

Hallo ihr Lieben,

unser Berta geht es inzwischen gut.
Der Mann der so tief an meiner Seite schlummerte wenn mich die schlimmen Träume quälten ist schon vor langer Zeit von mir verlassen worden.
Jetzt habe ich den Gauzi, der manchmal in meinen Traum hineinspringt und mich weckt.

Schlaflabor ist eine gute Sache. Manchmal ist auch versprengtes Fett die Ursache für das Schnarchen mit Atemaussetzern.
Komischerweise bei relativ schlanken Menschen :)

Der Hamsterin wünsche ich auch gute Besserung. So ein kleines Tierchen und dann Lungenentzündung....

Bei uns ist es auch nicht warm. Draussen flanieren Hunde im Leibchen. Der Tod ist ein ständiger Begeleiter sozusagen der beste Freund.

Ein kleines Kätzchen ist die richtige Aufmunterung in kalten Zeiten. Begnadet wer eins hat...

Ich bedanke mich für alle guten Wünsche bez. meiner Lieben.

Ursel hat gesagt…

Hallo Sonnengewand !

Na, so ein Schlaflabor kann halt analysieren, wieviel Aussetzer Du hast, in welchen Abständen etc., ob ein Apparat sinnvoll wäre, der Dich an' Atmen "erinnert" mit Sauerstoff etc. etc.
Ausser dem Lungenarzt könnte dann noch der HNO-Arzt schauen, ob evtl. die Atemwege durch die Nase und/oder den Hals(weicher Gaumen) behindert sind und was man da machen kann.

Aber Abnehmen ist natürlich das A und O. Viel Erfolg dabei !!!

...sagt ungefragterweise eine, die in ner HNO-Praxis arbeitet als Krankenschwester und OP-Schwester

LG Ursel

der Gauzibauz hat gesagt…

Grüss Gott Ursel,

ein Einwurf aus dem Winter...
Schön, dass du dich zu Wort meldest.
Ich hoffe die Anke liest es.

Liebe Grüsse//Erika