20 Mai 2010

Meiner Mutter Lieblingsblume...

...war dieser Wiesensalbei. Er wurde gepflückt und in einer Schale mit Wasser aufrecht
hingestellt. So hielt er sich recht lange.

Das Wetter ist bescheiden. Wir wollten nach Rohrdorf fahren und uns da mal umsehen. Aber bei dem Piss kann man das glatt vergessen. Deshalb hab ich den Einholer losgeschickt um Rhabarber und Ananas zu kaufen und Butter und Milch.

Dann werde ich halt was backen. Einen Salzigen und einen Sauren. Wenn nur der Teig nicht so ekelhaft an den Fingern kleben bliebe. Jetzt könnt ich das Hannilein zum Teigen brauchen!

Wo mein Hut hängt (liegt) bin ich daheim. Die Hexe ist einverstanden.

Wir haben den Tieren die Winterwolle ausgekämmt. Vlt. gibt es mal einen Pullover...

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Es ist viel zu kalt! Den Funkien im Garten scheint das zu gefallen. Aber, man könnte u. U. schon darüber nachdenken, einen Pullover zu stricken. Am besten aus gekaufter Wolle, denn wenn ich mir so die ausgekämmten Katerhaare anschaue, könnte das sonst Jahrzehnte dauern.

Lieben Gruss, Brigitte

der Gauzibauz hat gesagt…

Liebe Brigitte,

du könntest von mir Tierhaare bekommen. Hund ist auch dabei :)