11 Mai 2010

Keine Macht für niemand...

...ich habe beschlossen der tauben Nuss keine Macht zu geben und stelle ab sofort wieder Fotos von Johanna ein. Für die stumme Mitleserin aus dem Ruhrpott. (Lass dich nicht vom Chef erwischen, meine Liebe)

Am Sonntagnachmittag haben wir Johanna nach Bollingen in ihr neues Zuhause gefahren.
Der Rennpilz hat uns ganz schön in Atem gehalten! Zu guter Letzt sind wir heil und in einem Stück nach Hause gekommen.

Dort, im Unterland, sind die Wiesen aus einem anderen Grund leuchtend gelb: Der Raps steht in voller Blüte. Hier Johanna's Katertier, er hat sich unter zig Decken versteckt als er merkte, dass sein Fraule nicht allein in die Wohnung gekommen ist.

Ulm, für mich jedesmal ein Abenteuer. Die Autos rasen links und rechts an einem vorbei. Mir wurde ganz schwindelig.

Was das für ein Geselle ist weiss ich nicht. Elf oder Soldat?

Gestern morgen dann die grosse Überraschung: Ein unerwarteter Blumengruss mit einem Text
der mich weinen machte, so gerührt war ich. Danke Johanna.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hi Erika,
danke für die tollen Eindrücke und das Bild von Johanna. Hab jetzt den Film "wie im Himmel" gesehen man ist der toll. Wär bestimmt auch was für dich ;-) Viele sonnige Grüße an dich, Jojo und den Rest "Ruhrpott Lady"

der Gauzibauz hat gesagt…

Grüss Gott Steffi,

fein, dass du bei mir kommentierst, da freu ich mich. Wir wünschen dir auch endlich viel Sonne und eine gute Zeit.

Liebe Grüsse//Erika+Norbert