09 Mai 2010

Muttertag...

Göttlishofen
Durch die schöne Allgäuer Landschaft fuhren wir auf den Friedhof nach Wangen zum Grab meiner Mutter. Die Enkelin Johanna hat der Grossmutter Johanna ein wunderschönes Muttertagsherz spendiert.

Christazhofen
Mir hat sie das neue Buch "Die Adelegg, das dunkle Herz des Allgäus" geschenkt. Ich nahm es in die Hand, schlug es auf und wusste gleich was Sache ist. Dabei hab ich es mir gewünscht weil mich die Aussage des Kreuztalers so berührt hat. Er sagte, dass er nie von seiner Heimat losgekommen sei. Mir scheint er ist W.-D. Storl den überaus grossen Erfolg etwas neidig. Das Buch, vom Biberacher Verlag gedruckt, liegt übrigens mehr als schlecht in der Hand und die Buchstaben sind zwar gross genug aber zu mager.

Unter/Oberharprechts
Was mich gleich wissen liess was für Menschen die Autoren sind, ist der Satz unter einem abgebildeten, sehr prächtigen Fliegenpilz. Die Roten sind gefährlich, steht da. Nun, wenn Rudi Holzmüller und der Leutkircher Manfred Thierer das meinen, sei's drum. Aber! Die Fotos im Buch, auch das vom Storl, sind erstklassig und ins Herz gehend.

Am Grab meiner Mutter hat Norbert im Grablicht, unter dem wieder mal nur halb abgebrannten Dauerbrenner, eine goldene Medaille der Madonna v. Sieg - Wigratzbad gefunden.
Die werde ich an einem Band an dem Bild meiner Mutter anbringen.
Ich glaube zu wissen von wem das ist. Jetzt wo wir so zentral in Leutkirch wohnen werde ich

Onkel Biba eine Karte mit der Adresse schicken. Vlt. trinken wir mal zusammen Kaffee,
wer weiss...

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Diesen Bericht fand ich jetzt schön, von den Bildern her und auch von den Worten, wenngleich ich zwar weiß, wer H. Storl ist, aber sonst da nicht so Bescheid weiß.

Auch das mit dem goldenen Medaillon? ist sehr schön, und auch die beiden Bilder dazu.

Lieben Gruss, Brigitte

der Gauzibauz hat gesagt…

Liebe Brigitte,

danke, auch deine Worte sind schön und tun mir gut.