20 Mai 2011

Wenn wir uns finden unter Linden...

...zur Abendzeit...
Einen herrlich kühlen Platz haben wir beim Spaziergang entdeckt. Fünf schöne Linden stehen da und tauchen alles in schönes Licht. Es hört sich kurios an aber unter einem Baum sieht man viel schöner aus. Das orangerote Habichtskraut am Eingang der Tiefgarage wurde gemeuchelt! Das betrübt mich. Es war schon ca. 1,40 m hoch und kerzengerade gewachsen. Die Blüten waren noch komplett verschlossen. War es der Hagelschauer oder hat ein Mensch das getan? Jetzt ragt der kopflose Stängel in die Höhe und ich bin ratlos. Soll ich den Stängel kürzen damit die Pflanze nochmal Blüten bildet? Wer weiss einen Rat?

Auf unserer Runde haben wir zwei Gärten entdeckt an deren Grenze zur Strasse hin Orangrotes Habichtskraut wächst. Da freue ich mich dran wenn ich vorbeigehe. Ich versteige mich sogar zu der Vermutung, dass die Menschen die dort wohnen nett sind und wir uns gegenseitig sympathisch finden würden. Normal habe ich keine Berührungsängste und kann jeden auf der Strasse ansprechen. Ob ich es wagen soll die Leute vom Gartenzaun aus anzuquatschen?

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Das ist ein sehr nettes Foto!

Von dem Kraut weiß ich leider gar nichts.

Probiere es doch einfach diese Leute anzureden. Das mach ich auch öfter, freundlich, höflich. Es ist mir noch nie passiert, dass jemand schlecht reagiert hätte!

Lieben Gruss, Brigitte

der Gauzibauz hat gesagt…

Danke für deine Ermunterung, Brigitte.