19 Mai 2011

Auf der Bafög-Stelle in Wangen...

...habe ich die nötigen Auskünfte über meine Finanzen gegeben. Mein Teil ist damit erledigt.
Bei dieser Gelegenheit sind wir natürlich in der Stadt gewesen.

Beim Fidelisbeck habe ich Seelen und Brezgen gekauft - für eine ganze Kompanie. Und beim Kürschner Mayer haben wir einen Sommerhut für Norbert gefunden. Nun sind wir wieder im Gleichgewicht.

Das letzte gute Eis vom Italiener habe ich 2008 gegessen. Da habe ich mir beim Pinocchio drei Kugeln gegönnt obwohl ich am Tag darauf meinen Zahnarzttermin hatte. (Die Eisdiele in Leutkirch verkauft grauenhaftes Eis. Wir haben Magenweh davon bekommen)

Notgedrungen bereite ich mein Früchteeis selber zu. Mit Jogurt, gefrorenen Beeren und Honig mixe ich ein ganz passables Eis. Die Eismaschine brauchen wir gar nicht mehr.

Am Dienstag war ich bei unserem Zahnarzt. Wir wüssten nicht wohin sollte er mal seine Praxis aufgeben. Ich habe beim Einspritzen fast nichts gespürt und beim Ziehen auch nicht. Ich glaube so gut ist noch kein Zahn rausgegangen. Tage zuvor habe ich begonnen mich von meinem Zahn zu verabschieden und bin ganz bewusst damit umgegangen. Das Loch heilt vorzüglich. Ich bin froh, dass ich trotz Diabetes keinerlei Wundheilungsstörungen habe. Meine bisherige Prothese kann ich behalten - da wird nur ein weiterer Zahn drangehängt. Die Zähne zum Richten nur abgeben müssen - ist doch klasse, oder?

Wenn oben ist wie unten dann kann es ja auch sein dass innerhalb des Menschen auch verschiedene Universen bestehen. Also ein Zahn ein Universum für sich ist. Wenn ich den Faden weiterspinne könnte es doch sein, dass der Zahn genausoviel Angst verspürt wie ich. Möglicherweise ist es überhaupt nicht meine Angst sondern die des betreffenden Zahnes.
Da kann ich stundenlang sinnieren.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Du meine Güte! Ich denke, der Zahn hatte wirklich Angst, denn es tut ihm ja auch weh!

Sitzt ja da auf dem Bänkle wie eine sehr gutsituierte Dame. Da müsste dann das Bafög elternunabhängig sein. Aber dann hättest ja keine Auskunft erteilen müssen.

Liebs Grüßle, Brigitte

Sanias Zaubergarten hat gesagt…

ja wie eine dame sitzt sie da!!! *lach* und leckt auch noch eis...

ich hatte zwei tage kein internet, hatte panik, dass mein laptop kaputt sei. ich hab probleme, was?

zum zahnarzt muss ich auch wieder. nein erstmal einen neuen termin holen, habe den letzten verbummelt.
und heute? gab es schon streit mit der tochter.....das fängt ja gut an!

dir wünsche ich einen bessseren start in den tag!
sania

der Gauzibauz hat gesagt…

Zu der gutsituierten Dame kann ich bloss sagen: ******mann macht's möglich, liebe Brigitte. Meine Sachen habe ich viele Jahre lang. Früher waren die Kinder wichtig, die brauchen ja ständig neue Kleider. Seit etwa 7 Jahren kaufe ich hie und da was und es läppert sich. Ich warte bis die Sachen runtergesetzt sind und dann schlag ich zu. Bei Schuhen habe ich gemerkt dass Billigschuhläden nicht der Hit sind. Da kosten Plastikschuhe über vierzig Euro. Lieber schau ich auch in anspruchsvollen Schuhläden und suche Modelle vom letzten Jahr. So habe ich Leder am Fuss und züchte keine Schweissfüsse.

Der streit legt sich wieder, Sania.
Besser alles wird ausgesprochen und dann ist Klarheit.
Bei uns kracht es auch. Vlt. macht ja die Hitze ihren Teil dazu.

Ein schönes WE wünsche ich euch beiden// Bolloberkönigin von Leutkirch