24 Februar 2011

Energiearbeit...

...nennt man das was unser Ben bewirkt wenn er auf der Strasse unterwegs ist. Solche Trauben bilden sich regelmässig um ihn herum. Egal ob jung oder alt, er bewegt die Gemüter und bringt die Menschen zum Lachen.

Ohne Zweifel, der Frühling ist da. Noch ein Weilchen, dann springen die Knospen auf.

Bei diesen Zirkusen bin ich zweigespalten. Einerseits erfreuen sie Menschen. Andererseits ist es Tierquälerei wenn die Tiere fast nichts zu fressen haben. Die Menschen selber übrigens auch nicht.

Jetzt weiss ich warum die Frau vom Nachbarblog den Parmesan in Stücken drauflegt.
Drunter sind Linguine und Champignons.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Macht er eigentlich Kunststücke oder ist es einfach nur seine Anweisenheit, die die Leute erfreut?!

Ich wünsch dir auf jeden Fall einen schönen Abend, Brigitte

der Gauzibauz hat gesagt…

Nein, Kunststücke macht er nicht. Männle macht er so von sich aus. Wenn er auf die Strasse geht flirtet er mit allem und jedem. Sicher denkt er, dass die Leute wegen ihm auf der Strasse laufen. Irend wie ist es eine Freude so ein unvoreingenommenes Tier zu haben.