25 Februar 2011

Gaumenfreuden...

Nachdem ich mich am Mittwoch zuviel dem Eisbein gewidmet habe, legte ich gestern einen Fastentag ein. Mit dem Sud habe ich natürlich wieder Sülze produziert. Ich mag das einfach gerne.

Aus der Perspektive eines Hundes gesehen
Heute gab es eine grosse Überraschung! Die Postfrau klingelte. Meine Blogfreundin aus Thüringen hat mich bedacht. Die unverhoffte Freude ist die grösste. :)

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Also, ich finde, dass die Sülze dekorativ aussieht, wenn sie nun auch noch so schmeckt...!

Ja, die unverhofften Freuden, die genieße ich auch am meisten! Freu mich mit dir!

Lieben Gruss, Brigitte

Sanias Zaubergarten hat gesagt…

die sülze schaut lecker aus, sowas hab ich noch nie probiert zu kochen.
und ein päckchen aus thüringen ... oh, da freu ich mich mit dir!!

gglg.

magentarot hat gesagt…

Vielen Dank für deine Kommentare.
Ja ich mag Louise L. Hay sehr gerne.
Sie gibt mir immer einen neuen Gedankenimpuls wenn mein Körper mir eine neue Aufgabe aufgibt.
Schöne Blogs hast du!
LG Maike

der Gauzibauz hat gesagt…

Hach, DREI Kommentare! Danke.

Sania, willst du wissen wie ich das mache? Dann meld dich.

Hallo Maike. Schön dass du mich besuchst.

Allen danke ich für's Lob