21 Juni 2009

Mittsommer, Johanni...

War ja klar, dass es mich auch erwischen würde. Immerhin habe ich vier Tage lang widerstanden und erst am Freitagabend die Flügel gestreckt. Ganz komisch! Habe aus je einem Kohlrabi, Karotte, Zucchini und Hackfleisch halbvegetarische Klopse gebacken. Nach dem Verzehr von dreien merkte ich wie sich der Druck hinter meinem weichen Gaumen dermassen erhöhte und alles zu brennen anfing. Es war also nur eine Frage der Zeit.

In letzter Zeit fällt mir das Bloggen irgendwie nicht so leicht. Zum einen liegt es daran, dass ich nicht mehr soviel Fotos mache, zum andern daran, dass ich mich frage ob ich es wirklich so wie es war fortführen möchte. Meine Karftorte innerhalb des Hauses werde ich wohl so nicht mehr zur Schau stellen. Ausserdem bin ich noch lange nicht fertig mit auspacken.

Die Situation in der Küche stinkt mir ganz gewaltig. Vermutlich werde ich eine neue anschaffen,
obwohl ich kein Freund von Einbauküchen bin. Aber nur so kann ich sicher sein, dass alles an den Wänden gut abschliesst und nix hintenrunter läuft. Eine Ecke hat z. B. einen Winkel von ca. 95° - da ist es schwer einen Abschluss hin zu bekommen.
Die adlige Nachbarskatze versucht immer wieder Kontakt auf zu nehmen. Sie erntet schnöde Missachtung. Sowohl unsere Berta als auch der Gauzi strecken ihr nur das Hinterteil entgegen.
Das ist ziemlich eindeutig.

Norbert hat sich schon wieder erholt und findet tatsächlich Anschluss wenn er Hexe Gassi führt.
Das ist neu für ihn. Hoffentlich bleibt es bei der positiven Entwicklung.

Kommentare:

sonnengewand^^v^^ hat gesagt…

...leb dich erst mal ein,..lass dir zeit und wenn du wieder schreiben magst..dann lass uns teilhaben:-)) bis dahin wünsch ich dir auch erst mal "gute besserung" und noch ein schönes litha:-)) lg sendet sonnegewand^^v^^

Anonym hat gesagt…

Hallo Gauzibauz!

Eine Übersiedelung gibt viel Arbeit, da kann man eine Blogpause brauchen. Man sollte einen "roten Faden" haben, wenn man ein Blog über einen längeren Zeitraum schreiben will.

Gruss schlagloch.