22 April 2013

Nicht mit Zitronen gehandelt...




...habe ich sondern Marmelade daraus gemacht. Ich mag das manchmal. Richtig schön sauer...


Heute spinnt blogger.com ganz gewaltig! Aber ich mach trotzdem weiter.
Wir hatten wieder die Heizung angemacht so kalt ist es die letzten Tage gewesen.


Auf dem Foto fasse ich mir nicht ans Hirn sondern präsentiere meinen neuen Spinellring.



Um diese Käsenudeln hat mich unsere Johanna beneidet. Das haben wir seit vielen Jahren nicht mehr gehabt.


 Am Zweiten Tag gab es dann diese feine Suppe dazu. Irgendein Gemüse fährt immer rum
und ruck zuck ist es pürriert und mit etwas Gutem verfeinert.


Und am Freitag gibt es Käse. Das hier nun mal so. Gestern hatte ich gleich zwei Menüs fertig gekocht. Ein Kilo Hack ist für ein Gericht zu viel für uns. Also hab ich ein Chili con carne gemacht und nebenbei Krautwickel fabriziert. Das war gar nicht stressig. Jetzt haben wir für die ganze Woche vorgekocht ohne dass wir das müssten.


Schau Hänne wie schön die Veilchen bei uns geworden sind. Es sind alle aufgegangen.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Mag ich auch, aber ich mache manchmal Orangenmarmelade, wenn ich Obst übrig habe.

Ihr esst die Reste aufgemöbelt auch auf, wir ebenso. Warum sollte man das nicht tun, alles kostet.

Ja, schöner Ring! Selber vergesse ich immer sie anzuziehen.

Hab eine schöne Woche, und lieben Gruß, Brigitte

der Gauzibauz hat gesagt…

Liebe Brigitte,

danke für deine kontinuierlichen Kommentare. Du Einzige...
Gell, es lassen sich tolle Sachen fabrizieren aus manchem das andere einfach in den Eimer werfen.