15 November 2011

Martinivogel und Laternenumzug...

Während die Ente im Ofen vor sich hin schmurgelte bagann draussen das alljährliche Spektakel.
St. Martin auf dem Ross wurde von einer Schar grosser und kleiner Laternenträger begleitet.
Voraus ging der Spielmannszug.

Die Ente war gutgelungen - zart und saftig. Der Brokkoli war knapp drüber. Der Indienne Reis mit Rosinen und Mandeln schmeckte uns gut und alles reichte noch für den folgenden Tag.

Gestern war grosser Haarfärbetag. Ha, wir haben uns einen Föhn zugelegt. Mit der Farbe auf dem Kopf habe ich die Küche und den Backofen geputzt. Da war ich ganz schön beschäftigt.

Alle Tiere haben mich verständnislos beobachtet. Heute haben wir wieder unsere grosse Runde gedreht. Es ist ungemütlich sobald es dunkel wird. Ohne die Hunde würden wir vermutlich nicht so regelmässig raus gehen.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Ungemütlich ist es hier! Den ganzen Tag lang, heute hatten wir keine Zeit, aber die nächsten Tage geht das raus. Egal, wie sich das Wetter zeigt.

Bei uns gab es heute gemischten Braten, das hatten wir schon ewig nicht mehr.

Deine Katze schaut schon recht geschockt. Da mag man gespannt sein, auf die Farbe!

Lieben Gruß, Brigitte

Anonym hat gesagt…

heute öffnet die weihnachtsbäckerei :) Johanna

Anonym hat gesagt…

Das Bild von der Ente ist mehr als obszön.