05 September 2009

Samstagsspaziergang und aufdecken der Veränderungen...

Gestern war meine Grosse zu Besuch weil sie und ihr Süsser hier und in Kempten Wohnungen anschauen wollten. Die Wahl fiel auf Kempten.

Das bringt Abschiednehmen mit sich. Eine neue Zeit beginnt. Natürlich ist sie schon lange bei uns ausgezogen. Eine Neuerung ist, dass sie mit ihrem Liebsten zusammenzieht. Das ist ganz was anderes.

Wie das immer ist bei uns, gab es Streit und das nicht zu knapp. Es war alles irgendwie unter dem Deckel und wurde mühsam herausgestritten, bis uns klar wurde worum es sich handelt.

Norbert war mal wieder der erste der die Beherrschung verloren hat. Mir ist heute klar geworden, dass der Streit überhaupt nicht vermeidbar war. Ständige Schmerzen machen einen nur noch sensibler für gewisse Dinge. Es ist nicht einfach, für keinen von uns. Die Gemüsesuppe, die ich gestern gekocht und heute nacht gegessen habe, hat mich fast umgebracht, deshalb schütte ich sie lieber gleich so wie sie ist ins Klo. Ich habe mir mit der Hexe zwei Dinkelbrötchen geteilt. Grad fällt mir ein Spruch von meinem Ex zu solchen Situationen ein: Thema zu!

Nachmittags sind wir dann etwas raus in die Natur. Jetzt weiss ich wo der Bartl seinen Most holt.

Die Raben rotten sich zusammen, kommen die oder fliegen die weg? Oder fressen sie sich auf der gedüngten Wiese satt? Hexe hatte einen Riesenspass.

In der Gülle gewälzt hat sie sich auch, das lässt sich nicht vermeiden. Machmal rennt sie immer noch in Kreisen, grad so wie sie es tat als sie noch ein Baby war.

Auf dem unteren Bild seht ihr einen wunderschön hergerichteten Hof. Er ist nicht mehr bewirtschaftet. Keiner zu Hause. Hab noch auf Flickr Fotos davon reingestellt, rüber schauen lohnt sich!

Was für ein prächtiges Vogelhaus! Ich bin total begeistert.

Wer wartet auf uns mit heruntergezogenen Mundwinkeln? Natürlich: Der Gauzi!

Kommentare:

Regina hat gesagt…

Schöööne Bilder, ja mit Veränderungen klar zu kommen, ist nicht immer leicht und wenn man dann auch noch krank ist und unter Schmerzen leidet, empfindet man das viel sensibler und verliert auch eher mal die Beherrschung,ich wünsche Dir trotzdem einen schönen Sonntag, lieber Gruß Regina

der Gauzibauz hat gesagt…

Grüss Gott Regina,

danke, den schönen Sonntag genehmige ich mir einfach:)
Dir wünsch ich auch alles Gute

Liebe Grüsse//Erika