31 Mai 2009

Die Pforten sind wieder geöffnet...

...die Kartons zu 4 / 5 ausgepackt. Vieles ging zu Bruch, z. B. mein geliebtes Glücksschwein...

Neueste Erkenntnis: Frisch geputzte Fenster sind der beste Schutz, sie wirken wie Spiegel.

Neue Wege eröffnen sich. Andere Umgebung - die Auswahl ist grösser. Weiter ins Allgäu hinein -

oder Richtung Oberschwaben. Neue Geräuschkulisse, besonders in der Nacht. Tagsüber private Ereignisse wie Türkenhochzeit - direkt vor der Haustüre. Was will man mehr?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo Gauzibauz!

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Zuhause und Friede in der neuen Wohnung. Der Blick auf das "Schloß" ist einmalig. Sind mehrere Parteien im Haus, dann ist man nie ganz allein. Alles Gewöhnung. Selbst erfahren. Ein Text aus meinem Blog zum Thema "Wohnen".

Gruss schlagloch.

WOHN . RAUM

Wenn jemand sagt, dass er ein Haus besitzt, dann können wir uns darunter etwas konkretes vorstellen. Dabei denken wir an die Mauern, die Böden, die Türen und die Fenstern und das Dach. Dann sehen wir das Grundstück vor uns, auf dem das Eigenheim steht, vielleicht mit einem Zaun und Sträucher. Ein Haus ist für uns ein reales Gebilde.Bei einem Besuch bei Freunden, welche in einer Eigentumswohnung wohnen, stellt sich für mich die Frage, was gehört ihnen? Die Mauern, die Böden, die Türen und das Dach benützen viele und gehören vielen gleichzeitig. Es gehört ihnen nur der Raum zum Wohnen. Manches mal gehört ihnen auch der Raum nicht allein, weil von irgendwo Stimmen oder Geräusche aus anderen Wohnungen kommen.

der Gauzibauz hat gesagt…

Grüss Gott Schlagloch,

welch Freude von dir als erstes zu lesen...
Danke für den Friedenswunsch - den kann ich brauchen - intern am meisten :)
Über die eigene Haustüre bin ich sehr glücklich, das fasse ich als Privileg auf.Es ist erstaunlich wie hellhörig es doch in der Stadt ist. Jeden Abend um 22 uhr 30 wird im Nachbarhaus ein Kleinkind zu Bett gebracht. Vermutlich türkisch-italienische Eltern, die völlig unbefangen ihr zu-bett-geh-ritual
zelebrieren. Immer wieder kommen Laute die dem schwäbischen Hä sehr ähnlich sind und mich in Versuchung bringen einfach mit zu machen. Bis jetzt konnte ich mich aber beherrschen.

Mit viel Wohnraum ist es ähnlich wie mit einem vollen Kleiderschrank. Du kannst nur begrenzt Kleider am Körper tragen -
so wie du auch nur begrenzt Raum einnehmen kannst. Zu viel ist überflüssig.

Einen schönen Sonntag wünsch ich dir

Liebe Grüsse//Erika

Mondblume hat gesagt…

Hallo Erika, hach das sieht ja Landschaftlich super schön aus und ich gratuliere euch zur neuen Wohnung...Lieber Gruß Regina

der Gauzibauz hat gesagt…

Grüss Gott Regina,

danke für die Gratulation. Ja, hier ist es schön!

Liebe Grüsse//Erika

sonnengewand^^v^^ hat gesagt…

hallo liebe erika!!!:-)))
schön das du wieder da bist-im blog und schön das ihr euren umzug geschafft habt*viel glück im neuen heim-salz und brot geb*:-)))
gglg sonnengewand^^v^^

mondin hat gesagt…

Hallo Gauzi,

schreib mir doch bitte nochmal für Nachzügler, wo Ihr nun wohnt ;)
Sieht gut aus da :)

Machts Euch gemütlich und den Haustieren
LG Ursel

der Gauzibauz hat gesagt…

Grüss Gott Ursel und Anke,

danke für die Wünsche. Der neue Standort ist im Profil ersichtlich.
(Wenn der Wohnort mal zufällig zu sehen ist, ist es egal. Im blog schreiben tu ich ihn nicht)

Ganz liebe Grüsse//Erika