06 September 2011

Unsere Beute...

...der Holundersaft schmeckt köstlich. Da hat sich Norbert
selbst übertroffen.
Was tät ich bloss ohne ihn?


Auf Beutezug bei schlechtem Wetter...

Es ist Herbst geworden. Wenn es regnerisch ist merkt man es ganz deutlich. Heute brennt übrigens wieder die Sonne und lässt die Luftfeuchtigkeit sehr hoch ansteigen. Gerade kommt Norbert mit den Hunden zurück - es ist ihm zu schwül.

Gott sei Dank haben wir den gestrigen Tag genutzt. Heute wäre es schon wieder unmöglich draussen irgendwas vernünftiges zu machen. Dauernd versuche ich mich wettermässig an den
September 1997 zu erinnern - unser allererster gemeinsamer September - und frage mich warum ich damals kein Tagebuch geschrieben habe.

Nachdem wir genügend Holder beisammen hatten haben imaginären Sanddorn gesucht. Allein die Vorstellung dass es diese Beeren wild gibt beflügelte mich. Aber da hatte sich der Liebste getäuscht.

Dafür gab es ein paar Äpfel von einem über und übervollen Baum. Viele lagen schon matschig am Boden. Das verstehe ich nicht weil die Sorten die im Laden verkauft werden nach gar nichts schmecken.

Frauenmantel auf der Wiese. Wenn die Jauche nicht wäre....

Mir unbekannte Beeren wachsen an einem Feldrain. Als Ziergehölz habe ich sie auch schon gesehen. Langsam kommen die Bauern wieder drauf, dass Beerenboschen auf dem Feld
Nist-u. nestmöglichkeiten bieten. Und der Wind kann die Erde nicht so leicht forttragen.

Zum Schluss muss unsere Mimi alles kontrollieren.

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Und der Holundersaft ist auch sehr gesund! Was du ohne Norbert tätest? Erstmal würdest du ihn vermissen, weil er dir vertraut ist und weil du ihn magst, und dann und das ist keine Nebensache - du müsstest alles selber tun. Also - stell dich gut mit ihm!

Das mit den Äpfeln ist mir auch schon aufgefallen, die fallen auf den Boden und keiner will sie mehr nutzen. Die kaufen sie lieber! Wir haben im Dorf auch so einen Baum, die Äpfel ergeben das beste Apfelmus, das wir je hatten. Man muss fragen und man muss sich bücken.

Ich freu mich aber auf den Herbst, er hat so schönes Licht und zauberhafte Farben!

Und auch bei uns wird alles zuerst vom "Chef" komplett kontrolliert!

Lieben Gruß euch, Brigitte

purpurrotes pünktchen hat gesagt…

coole flaschen. hab dieses jahr keinen saft gemacht, habs einfach verpasst, denn die stare waren schneller.

und du ohne norbert? undenkbar! das passt!

liebe grüße.

Anonym hat gesagt…

Wer tut den Jauche auf eine Wiese?

der Gauzibauz hat gesagt…

Liebe Brigitte,
da stimme ich dir voll zu: Ich müsste alles selber tun. Deshalb hege und pflege ich ihn und glaub mir
lieben tu ich ihn auch sehr. Auch wenn er nicht so viel täte.

der Gauzibauz hat gesagt…

Liebes .chen

so erging es uns im letzten Jahr. Der Not gehorchend habe ich aus einigen wenigen Stilen eine Art Kompott mit viiiel Saft gemacht.