23 August 2010

Beim Spaziergang in der Stadt...

...an einem Auto gefunden. Ich war zu Tränen gerührt. Das drückt genau meine Gefühle aus.


So ein schönes Tier...

...ist der Husky vom Frühjahr geworden. Ein richtiger Prachtkerl.


Hanna hat uns gestern besucht...

...und wir haben zusammen gegessen. Der kleine Ben hat eine grosse Anziehungskraft.


Wahnsinnig gefreut hat mich...

die Post aus Japan! Es ist das allererste mal, dass mir jemand aus einem anderen Erdteil richtig zurückgeschrieben hat und nicht nur eine Mail gesendet hat.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

hallo erika:-))
ja, das gedicht rührt mich auch zu tränen, denn ich hab es binnen halben jahr bei meinen beiden hunden tun müssen,..es ist der schwerste gang für einen tierfreund,aber ich bleibe auch bis zum schluss und begleite meine tiere. gglg sendet dir die sonnengewand^^v^^

der Gauzibauz hat gesagt…

Liebe Anke,

ich habe den Text so verstanden, dass nicht abgewartet wurde bis der Tod einegetreten ist sondern das Leben aktiv beendet worden ist.

Liebe Grüsse//Erika