05 März 2017

Funkensonntag...




Wie es aussieht ist der Winter vollends vorbei. Uns beiden ist es seit zwei Tagen komisch. Es fühlt sich auf der Haut an als ob es gleich zu hageln begänne. Irgendwie ist eine elektrische Aufladung zu spüren....


Das sind wir in unseren neuen Jeansjacken.


Norbert hatte Geburtstag.


Das war sein Geburtstagsgeschenk. Ein T-bonesteak.


Mein Enkelsohn hatte auch Geburtstag. Aber diese Hand gehört meiner Enkeltochter.


Das ist MIM's Hand!


Die erste selbstgemachte Currywurst.


Das waren die guten Rindsrouladen.


Die ersten Erdbeeren. BTW gestern hat mir der Liebste Erdbeeren mitgebracht. Und wie die dufteten! In der Nacht merkte ich dass mein Urin nach diesen Erdbeeren duftete. Also irgendwie kann da was nicht stimmen!


Das gab es gestern. Den ersten Spargel! Das haben wir uns gegönnt!


Das war am vergangenen Samstag. Wie im Frühling!


Katzagschroi und Kartoffeltaler! Immer wieder saugut!


Das waren Champignonnudeln mit einem Minischnitzelchen.
War sehr lecker!


So instruiere ich meinen Mann. Musste meinen Kranz auswechseln weil ich die innenstehenden Primeln gegossen habe und der alte Kranz zu faulen begann.


Was für eine schöne Blume!

Kommentare:

Brigitte hat gesagt…

Erst einmal - nachträglich herzlichen Glückwunsch dem Geburtstagskind, oder eben beiden. Du bist eine gute Köchin, wenn ich nach den Bildern urteilen darf. Bist du sicher, dass deine Hinterlassenschaft nach Erdbeeren duftete, nicht nach dem Spargel. Denn dies wäre ja durchaus normal.

Hoffe, es geht euch gut und wünsche euch einen schönen Frühlingsbeginn!

Liebe Grüße, Brigitte

schlagloch hat gesagt…

Hallo Gauzibauz!

Funkensonntag, ein bekannter Name. wird bei euch auch ein Holzstoß angezündet und eine "Hexe" verbrannt? In Vorarlberg ist dies so der Brauch, auchder winter wird vertrieben.

Gruss schlagloch.

der Gauzibauz hat gesagt…

Grüss Gott Schlagloch,

ja, bei uns wird auch ein Funken - ein Holzstoss aus den eingesammelten Christbäumen
und anderm Holzzeug - angezündet. Der Funken wird bis zum Anzünden bewacht damit nicht Leute aus einem anderen Dorf ihn vorzeitig anzünden und die Eigentümer blamieren. Wir im Allgäu gehören vom Brauchtum her schon zu den Vorarlbergern und Ostschweizern. Hab das passende Wort grad nicht paprat. In dem nahegelgenen Dorf kurz vor Isny haben sie heuer eine Hexe verbrannt. Das weiss ich weil sich in der Regionalzeitung ein Leserbriefschreiber darüber empört hat.

Liebe Grüsse//Erika

der Gauzibauz hat gesagt…

Grüss Gott Brigitte,

danke für deinen lieben Kommentar.Grad heute wird es Spargel geben da werd ich mal aufpassen. Aber es war schon Erdbeerduft damals. Ist aber seither nicht mehr vorgekommen. Vorgestern hab ich 2 Kilo Erdbeeren gegessen. Die waren himmlisch gut.Das wird sich so aber wohl nicht mehr wiederholen denn das war eindeutig to much!

Liebe grüsse//E.