13 Februar 2013

Aschermittwoch...


Am Aschermittwoch gibt es hier traditionell Kässpatzen. Die vierzigtägige Fastenzeit beginnt
und in der katholischen Kirche wird den Gläubigen ein Kreuz aus Asche auf den Scheitel 
gestreut. Es soll daran erinnern dass alles ein Ende hat. 

  

 Normal hätte ich heute einen Arzttermin gehabt - den letzten habe ich abgesagt - aber dann  hat man angerufen und mittgeteilt  dass der Lieblingsdoc selber krank sei. Mittler-
weile kann ich selbst wenn ich erst um 10°° irgendwo sein soll die ganze Nacht nicht schlafen weil ich ans Aufstehen denke. Das ist saublöd.



Am vergangenen Samstag war wunderbares Wetter. Unser Ben ist voll auf seine Kosten gekommen und hat im Schnee getobt.

Kommentare:

schlagloch hat gesagt…

Hallo Gauzibauz.

Vielleicht solltest du einen Wecker für den Morgen aktivieren.
Beim Einschlafen kannst du dann beruhigt denken, ich werde geweckt! Bestimmt fällt dann das nächtliche Denken an das Aufstehen weg. Ausprobieren.

Gruss schlagloch.

Brigitte hat gesagt…

Entspann dich! Da stehe ich immer beizeiten auf, sodass sich im Ablauf gar nichts ändert. Dann kann man auch ruhig schlafen!

Kässpatzen gab es auch hier! Traditionell!

Liebe Grüße, Brigitte